Badminton: Beim CfB.

  Instagram facebook twitter youtube


- Hier erfahrt ihr den aktuellen Inzidenz-Wert für Gütersloh: Website der Stadt Gütersloh, aktuelle Inzidenz-Werte. -

Aktuell: Für den Kreis Gütersloh gilt derzeit die Inzidenzstufe 2.
Der Inzidenzwert in Gütersloh ist auf über 35 angestiegen, es gelten jetzt die 3G-Regelungen (Geimpft-Genesen-Getestet). Nur geimpfte, genesene oder getestete Sportlerinnen und Sportler dürfen auf Anweisung der Stadt Gütersloh die Sporthalle betreten.
MITGLIEDER müssen einmal ihren Impfstatus nachweisen. Der Impfstatus wird in einer Liste festgehalten, so das nicht immer wieder neu der Nachweis vorgelegt werden muss. Ein Schnelltest muss jedoch zu jedem Training neu erstellt werden.
NICHTMITGLIEDER sind weiterhin zum "reinschnuppern" bei uns willkommen, müssen aber einen Impfnachweis oder einen Schnelltest vorlegen.


Ab sofort sind wir wieder für euch da, um den besten Sport der Welt zu spielen: Badminton.


3G:

3G bedeutet geimpft, genesen oder getestet. Spielerinnen oder Spieler, die vollständig geimpft oder von einer Coronainfektion genesen sind, können weiter uneingeschränkt, unter Beachtung der Hygienebedingungen, spielen. Der Nachweis muss lediglich einmal dem Trainer vorgezeigt werden.
Nichtgeimpfte oder -genesene Spielerinnen oder Spieler benötigen einen negativen, höchstens 48 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltest oder PCR-Test. Der Test muss vor Trainingsbeginn in der Halle vorgezeigt werden.

Wann:

Montags und mittwochs, jeweils 19.00 - 22.00 Uhr.

Wo:

In der Sporthalle der Anne-Frank-Gesamtschule, Saligmannsweg 40, Gütersloh

Wie:

Ok, DAS wird jetzt doch etwas ausführlicher:
Wichtig: Jeder muss seinen Impfstatus nachweisen, Geimpfte und Genesene einmalig, alle anderen müssen zu jeden Training einen aktuellen negativen Schnelltest vorlegen.
Aktuell: Die Inzidenzwerte in Gütersloh liegen wieder über 35, d.h. der Kreis liegt in der Stufe 2 der Corona-Einstufungen. Kontaktloser Sport in der Halle, also auch Badminton, kann in Stufe 2 gespielt werden, wenn die Spieler und Spielerinnen geimpft oder genesen sind, ansonsten ist ein Schnelltest nötig. Zudem muss auf und neben dem Spielfeld der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden. Im Einzel ist die Einhaltung des Mindestabstandes gewährt, es kann uneingeschränkt gespielt werden. Im Doppel und Mixed ist die Einhaltung des Mindestabstandes nicht immer möglich, es fehlt jedoch eine offizielle Regelung zum Doppel und Mixed. Deshalb liegt es in der Verantwortung der einzelnen Spieler und Spielerinnen, ob Doppel oder Mixed ohne vorliegen eines Schnelltestes gespielt wird. Für Geimpfte oder Personen, die bereits eine Infektion überstanden haben, gilt diese Einschränkung nicht.

KONKRET bedeutet das:
A. Für Ungeimpfte:
- Es muss ein aktueller negativer und höchstens 48 Stunden zurückliegender Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vorgelegt werden!
- Einzel, Doppel und Mixed können dann uneingeschränkt gespielt werden.
- Hygienebedingungen: Die Hygienebedingungen wie vor dem dritten Lockdown sind einzuhalten, insbesondere das Tragen der Maske im Eingangsbereich, die Desinfektion der Hände vor Betreten der Halle, das Einhalten des Abstandes von 1,5m außerhalb der Felder insbesondere im Umkleide- und Duschbereich sowie in den Spielpausen (die blauen Matten werden wieder ausliegen) und kein Abklatschen vor, während und nach dem Spiel. Die ausführlichen Hygienebestimmungen findest du unten auf dieser Seite.

B. Für Geimpfte und Genesene (mit Nachweis):
- Einzel, Doppel und Mixed können uneingeschränkt gespielt werden.
- Hygienebedingungen: Es gelten die selben Hygienebedingungen wie für Ungeimpfte.
- Den Nachweis musst du bei JEDEM Training dabeihaben, falls die Stadt Gütersloh bzw. das Ordnungsamt eine Kontrolle durchführt. Der CfB Gütersloh prüft dagegen nur einmalig den Nachweis und trägt deinen Status in eine Liste ein. Danach prüfen die CfB-Trainer dich nicht mehr. Wir machen darauf aufmerksam, dass die Stadt Gütersloh eine Ordnungsgebühr erheben kann, falls du den Nachweis nicht dabei hast.


Unsere Hygienevorschriften:


ALLGEMEIN:

-Es muss immer ein Abstand von 1,5m zu anderen Spielerinnen und Spielern eingehalten werden.

-Alle Corona-Hygienebestimmungen sind einzuhalten.


ANFAHRT:

-Keine Fahrgemeinschaften zum Training.


EINGANGSBEREICH:

-Kein Zutritt zur Halle mit Krankheitssymptomen.

-Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (3G-Regelung). Geimpfte und Genesene brauchen nur einmalig ihren Status nachzuweisen, dieser wird dann in einer Liste festgehalten. Getestete müssen zu JEDEM Training einen aktuellen negativen Test vorweisen.

-Gästen und Zuschauern ist der Zutritt zur Halle nicht gestattet.

-Auf dem Weg vom Eingang bis zum Aufenthaltsbereich in der Halle sowie vom Aufenthaltsbereich zum Ausgang ist eine Maske zu tragen. Das gilt auch für den Gang zur Toilette.

-Im Eingangsbereich müssen die Hände desinfiziert werden.

-Es ist ein Abstand von 1,5 Metern zu den anderen Sportlern einzuhalten. Sowohl beim Eingang in die Sporthalle wie auch beim Ausgang, beim Gang auf das Spielfeld und im Pausenbereich.


IN DER HALLE:

-Es wird eine Anwesenheitsliste geführt mit Angabe der Aufsichtsperson.

-Jeder Spieler hat einen eigenen Pausenbereich (blaue Matte).

-Kein körperlicher Kontakt durch Begrüßung, abklatschen, etc.

-Im Einzel ist die Einhaltung des Mindestabstandes gewährt, es kann uneingeschränkt gespielt werden. Im Doppel und Mixed ist dies nicht immer möglich, es fehlt jedoch eine offizielle Regelung zum Doppel und Mixed. Deshalb liegt es in der Verantwortung der einzelnen Spieler und Spielerinnen, ob Doppel oder Mixed ohne vorliegen eines Schnelltestes gespielt wird. Für Geimpfte oder Personen, die bereits eine Infektion überstanden haben, gilt diese Einschränkung nicht. -In den Umkleideräumen ist der Mindestanstand von 1,5 Metern einzuhalten, d.h. es dürfen sich nur jeweils vier Personen gleichzeitig in den Umkleiden aufhalten.

-Geräteräume sind nur einzeln zu betreten.

-Lautes Rufen ist zu unterlassen.

-Verschwitzte Kleidung oder Handtücher müssen direkt in die Sporttasche gepackt werden, sie dürfen nicht auf den Hallenboden abgelegt werden.

-Vor, während und nach dem Training wird die Halle gelüftet.

-In den Duschen müssen jeweils zwei Duschen freibleiben um auch hier den Mindestabstand einzuhalten. D.h. auch hier dürfen jeweils nur vier Personen gleichzeitig den Raum betreten.

-In allen Bereichen, in denen die Abstandsregelung nicht eingehalten werden kann, ist ein Mundschutz zu tragen.

-Die Toiletten sind nach jeder Nutzung zu desinfizieren.


VERLASSEN DER HALLE:

-Desinfektion der Hände beim Verlassen der Halle.

-Die Halle ist durch den separaten Ausgang zu verlassen (siehe Beschilderung in der Halle).


SONSTIGES:

-Den Weisungen der Schulhausmeister und den schriftlichen Anweisungen der Schulleitung ist unbedingt Folge zu leisten.

Die Befolgung der Anweisungen werden durch Angestellte und Honorarbeschäftigte der Stadt Gütersloh überprüft. Bei Nichtbeachtung wird dem Verein die Halle bis zur Aufhebung der Kontaktbeschränkungen entzogen!!!!






Corona-Timeline



Aktuell: Der Inzidenzwert in Gütersloh ist auf über 35 angestiegen. Es gelten die 3G-Regelungen (Geimpft-Genesen-Getestet). Nur geimpfte, genesene oder getestete Sportlerinnen und Sportler dürfen auf Anweisung der Stadt Gütersloh die Sporthalle betreten.

18.08.2021: Der Inzidenzwert im Kreis Gütersloh steigt wieder über 35, d.h. es gelten weitere strengere Regelungen. Teilnehmen am Training des CfB Gütersloh dürfen nur Spieler und Spielerinnen, die Geimpft oder Genesen sind. Alle anderen müssen einen aktuellen negativen Schelltest vorlegen.

28.07.2021: Der Inzidenzwert im Kreis Gütersloh steigt wieder über 10, d.h. es gelten wieder strengere Regelungen. Für kontaktlosen Sport in der Halle (also auch Badminton) gilt, das entweder den Mindestabstand einhalten wird oder ein Schnelltest vorliegen muss. Im Badminton kann im Einzel der Mindestabstand eingehalten werden, im Doppel ist dies nicht immer möglich. Da es jedoch keine offiziellen Regelungen zum Doppel/Mixed gibt, liegt es in der Verantwortung der Spieler und Spielerinnen, ob sie Doppel und Mixed ohne Schnelltest spielen wollen.

21.06.2021: Der Inzidenzwert im Kreis Gütersloh liegt unter 10, d.h. wir trainieren ohne weitere Auflagen, es gelten nur unsere Hygieneregeln.

16.06.2021: Der CfB Gütesloh nimmt sein Training wieder auf. Da die Inzidenzwerte seit dem 10.06.2021 im Kreis Gütersloh unter der Marke von 35 liegen, wird das Training, vorausgesetzt die Stadt Gütesloh stimmt dem zu, unter den Voraussetzungen der Inzidenzklasse 1 durchgefürt, d.h. insbesondere ein Schnelltest zur Teilnahme am Training ist nicht nötig.

10.06.2021: Der Inzidenzwert im Kreis Gütesloh rutscht erstmals seit dem zweiten bundesweiten Lockdown (für Gütersloh ist es der dritte Lockdown) unter die Marke von 35 (Inzidenzklasse 1).

09.06.2021: Die Stadt Gütersloh teilt den Vereinen in einer Email mit, dass die Sporthallen ab dem 14.06.2021 wieder geöffnet werden unter den Bedingungen der Inzidenzklasse 2.

15.05.2021: Das Land NRW erstellt eine neue Corona-Richtlinie. Die Richtlinie besagt u.a., das Vereinssport in der Halle wieder erlaubt ist, wenn die 7-Tages-Inzidenz unter 50 liegt. Die Sportler und Sportlerinnen müssen dann einen negativen Schnelltest vorweisen.

21.04.2021: Der Lockdown verlängert sich, da die Inzidenz-Werte weiter über 100 liegen.

23.03.2021: Aufgrund der signifikanten Erhöhung der Zahlen beschließt die Bundesregierung eine erneute Verlängerung des Lockdowns bis zum 21.04.2021. Sollte der Inzidenz-Wert dann unter 100 liegen, könnten die Sporthallen von den Sportlern und Sportlerinnen, bei vorliegen eines negativen Schnelltests, wieder genutzt werden. Liegt der Inzidenz-Wert unter 50, ist eine Nutzung der Sporthallen auch ohne Schnelltest möglich.

04.03.2021: Die Bundesregierung beschließt erneut eine Verlängerung des Lockdowns, diesmal bis zum 28.03.2021. Sollten die Inzidenzzahlen jedoch vorher signifikant sinken, könnten bereits früher einige Lockerungen in Kraft treten, z.B. die Öffnung der Sporthallen zum 22.03.2021.

10.02.2021: Die Bundesregierung beschließt erneut eine Verlängerung des Lockdowns, diesmal bis zum 07.03.2021.

19.01.2021: Die Bundesregierung beschließt erneut eine Verlängerung des Lockdowns, diesmal bis zum 14.02.2021.

05.01.2021: Die Bundesregierung beschließt die erneute Verlängerung des Lockdowns, diesmal bis zum 31.01.2021.

02.12.2020: Die Bundesregierung beschließt, den eigentlich bis zum 20.12.2020 geltenden Lockdown bis zum 10.01.2021 zu verlängern.

25.11.2020: Die Bundesregierung beschließt, den bis Ende November geltenden Lockdown bis zum 20.12.2020 zu verlängern. Da anschließend die Weihnachtsferien beginnen, plant der CfB Gütersloh, am 06.01.2021 wieder in das Training einzusteigen.

02.11.2020: Alle guten Dinge sind bekanntlich drei. Dass das leider nicht immer gilt, zeigt der erneute bundesweite Lockdown. Zum dritten Mal in diesem Jahr müssen die Gütersloher Sportvereine ihren Spielbetrieb einstellen. Voraussichtliche Dauer: bis zum 30.11.2020.

29.07.2020 Wiederaufnahme des Trainings nach dem zweiten Lockdown.

24.06.2020 Aufgrund eines lokal begenzten Corona-Ausbruchs wurde für den Kreis Gütersloh erneut ein Lockdown beschlossen, die Sporthallen der Schulen wurden wieder geschlossen und der CfB Gütersloh muss sein Training erneut beenden.

03.06.2020 Der CfB Gütersloh nimmt das Training wieder auf.


28.05.2020 Die Stadt Gütersloh, Fachbereich Sport, informiert die Vereine per Mail, das auch die Umkleiden und Duschen wieder benutzt werden können mit maximal 10 Personen.

28.05.2020 Die Stadt Gütersloh, Fachbereich Schule und Jugend, informiert die Vereine per Mail, das ab dem 2.6.2020 die Sporthallen der Schulen den Sportvereinen wieder zur Verfügung stehen.

26.05.2020: Der Landessportbund NRW veröffentlicht eine Aktualisierung zur Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Der Vereinssport in den Schulsporthallen ist in NRW jetzt ausdrücklich erlaubt! Link >>

26.05.2020 Überarbeitung der Empfehlungen für den Wiedereinstieg in den Badmintonsport durch den Badminton-Landesverband NRW. Link >>

14.05.2020: Der Badminton-Landesverband NRW kündigt überarbeitete Empfehlungen für die Wiederaufnahme des Badmintonsport-Betriebs in NRW an. Link >>

08.05.2020: In einer Mail informiert die Stadt Gütersloh alle Sportvereine darüber, das es noch keine Vorgaben bezüglich der Rahmenbedingungen für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs gibt und die Sporthallen noch nicht wieder geöffnet werden.

06.05.2020: Die NRW-Landesregierung veröffentlicht den NRW-Plan zur schrittweisen Öffnung der Anti-Corona-Maßnahmen. Link >>

24.04.2020: Der Badminton-Landesverband NRW gibt Empfehlungen für den Wiedereinstieg aus. Link >>

17.03.2020: Schließung aller Sporthallen.

16.03.2020: Der CfB beendet das Training. Die Vereinsfeier und die Mitgliederversammlung werden auf unbestimmte Zeit verschoben.

16.03.2020: In einer Mail kündigt die Stadt Gütersloh den Sportvereien an, alle Sporthallen zum 17.03.2020 zu schließen.

15.03.2020: Anordnungen der NRW-Landesregierung zur Schließung aller Sportstätten: Link >>

13.03.2020: In einer Email an alle Sportvereine empfehlen die Stadt Gütersloh sowie der Stadtsportverband, den kompletten Trainingsbetrieb auszusetzen.

13.03.2020: Der Badminton-Landesverband NRW beendet vorzeitig die Badminton-Liga der Saison 2019/20. Link >>

Badminton beim CfB Gütersloh
"Beim Badminton
gibt es keine Gründe,
warum man scheitern kann,
es gibt nur Gründe,
warum man es schafft."



Badminton: Beim CfB.
    © CfB 2018     Impressum     Datenschutz